Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Kliniken und Gesundheitswirtschaft

Bad Driburg gehört zu den 20 TOP-Heilbädern und -Kurorten Deutschlands

Rund 2.000 Klinikbetten repräsentieren die in Bad Driburg vereinte medizinische Kompetenz. Pro Jahr kommen 27.000 Patienten in den Kurort, um sich den über 100 fachkundigen Ärzten und über 250 qualifizierten Therapeuten anzuvertrauen. 

In den hiesigen Spezialkliniken behandeln Experten der Reha- und Akutmedizin auf den Gebieten Herz-Kreislauf, Orthopädie, Neurologie, Stoffwechsel, Gastroenterologie, Psychotherapie und Psychiatrie. 

Nahezu alle Fachgebiete können daher mit hoher medizinischer Kompetenz behandelt werden - ein gewichtiges Argument für Patienten mit mehreren Krankheitsbildern oder Ehepaare und Lebensgemeinschaften, die vielleicht sehr unterschiedliche Behandlungen benötigen, ihren Aufenthalt jedoch gern gemeinsam an einem Ort verbringen wollen.

TOP Heilbad

Branche mit dem größten Arbeitsplatzangebot

Mit mehr als 1 Mio. Beschäftigten ist die Gesundheitswirtschaft Wachstums- und Innovationsmotor für Nordrhein-Westfalen. 

In Ostwestfalen-Lippe ist sie ebenso wie in Bad Driburg die Branche mit dem größten Arbeitsplatzangebot. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels, dem Bedürfnis nach Regeneration von zunehmender Arbeitsbelastung sowie der Begegnung der Zivilisationskrankheit Übergewicht stellen alle Prognosen weiterhin deutliche Zuwachsraten in Aussicht.

In Bad Driburg finden Unternehmen der Branche ideale Bedingungen zur Entwicklung vor. Am Ort ist außerdem ein gutes Potenzial gegeben, eine besondere Kompetenz im "neuen Gesundheitstourismus" auszubilden. Die Akteure haben frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt und die Gesundheitsangebote des klassischen Kur- und Rehabereiches um weitere der Sekundär- und Primärprävention erweitert.

Bad Driburg gehört laut einer aktuellen Studie des Magazins FOCUS-GESUNDHEIT zu den 20 TOP-Heilbädern und -Kurorten Deutschlands – eine Auszeichnung, die für sich spricht. Aufgrund der Bäderdichte in Ostwestfalen-Lippe hat die Region die Chance, sich touristisch als "Heilgarten Deutschlands" zu positionieren. Ein gutes Netzwerk an Akteuren sowohl auf lokaler als auch auf regionaler Ebene kann zusätzlich Wettbewerbsvorteile erzielen.

Gesundheitswirtschaft ist ein bedeutender Faktor in der Wirtschaftsregion
Ostwestfalen-Lippe und wird durch das ZIG OWL mit einem professionellen Clustermanagement weiterentwickelt und profiliert.

Die Stad Bad Driburg

Am Rathausplatz 2
33014 Bad Driburg

Telefon: 05253 / 88-0
Telefax: 05253 / 88-135
E-Mail: nfbd-drbrgd

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Google Fonts, Youtube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer .