Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Google Fonts, Youtube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer .

Stromspar-Check 

Bundesweites Projekt "Stromspar-Check"

Der Stromspar-Check wird seit 2008 an vielen Standorten in Deutschland angeboten.

Das Projekt wird durch die nationale Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums, den Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e.V. und den Deutschen Caritasverband e.V. gefördert.

Umspannwerk bei Sonnenuntergang

Stromspar-Check im Kreis Höxter

Projektpartner im Kreis Höxter sind das Jobcenter Kreis Höxter sowie der Kreis Höxter. Ebenfalls unterstützen Sponsoren das Projekt.

Die vom Projekt verfolgten Ziele:

  1. Klimapolitisch: deutliche Reduzierung von CO2-Emissionen, da weniger Energie verbraucht wird.
  2. Sozialpolitisch: Kostenentlastung für einkommensschwache Haushalte über eine effizientere Haushaltsführung.
  3. Arbeitsmarktpolitisch: ALG-II-Empfänger wurden über die Ausbildung und Tätigkeiten als Stromsparhelfer wieder an den sog. ersten Arbeitsmarkt herangeführt. Über die Beschäftigungsförderung sowie die Weiterqualifizierung ergeben sich bessere berufliche Wiedereingliederungschancen.
  4. Bildungspolitisch: Die Haushalte werden durch die Beratung vor Ort über effizientere Energienutzungsmöglichkeiten und daraus resultierende Kostenvorteile informiert

Bisher erzielte Ergebnisse

Seit dem Projektstart 2014 im Kreis Höxter wurden in Bad Driburg 293 Privathaushalte von kreisweiten 1.224 Beratungen durchgeführt.
(Stand 30.09.2020)

Die Einsparbilanz kann sich für den eigenen Geldbeutel und für Umwelt und Klima gleichermaßen sehen lassen: Der durchschnittliche Haushalt, der am Stromspar-Check im Kreis Höxter teilgenommen hat, ist 2,6 Personen groß und spart im Jahr über 650 Kilowattstunden Energie für Strom und Warmwasser sowie 12 Kubikmeter Wasser pro Jahr ein. 

Das berechnet sich auf mehr als 200 Euro Kostenersparnis und entlastet das Klima in Bad Driburg fast 400 kg Kilogramm CO2 pro Haushalt und Jahr. 

Es wurden kostenlose Soforthilfen wie Energiespar- und LED-Lampen, schaltbare Steckdosenleisten, TV-Standby-Abschalter, Zeitschaltuhren und Strahlregler für Wasserhähne mit Wert von durchschnittlich 70 Euro pro Haushalt bei Bedarf kostenlos eingebaut.

Mitmachen beim Stromspar-Check

Nutzen Sie das kostenlose Angebot und machen Sie mit!

Teilnehmen können alle Haushalte, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung, Kindergeldzuschlag oder Wohngeld beziehen. Außerdem besteht auch für Personen ein Anspruch, deren Einkommen unter der Pfändungsfreigrenze liegt.

Was wird beim Stromsparcheck gemacht?

Das Stromspar-Team kommt zu Ihnen nach Hause. Beim ersten Kundenbesuch werden die Energie- und Wasserverbraucher erfasst. Beim zweiten Kundenbesuch werden je nach Bedarf die Energiesparartikel kostenlos eingebaut und ein Energiesparfahrplan besprochen und zur Verfügung gestellt.

Anmeldung

Kreis Höxter, Der Landrat
Umweltschutz und Abfallwirtschaft

Stromspar-Check

Moltkestraße 12
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 965-4225 oder 05271 / 965-4226
E-Mail: mbschmnnkrs-hxtrd

Öffnungszeiten

  • Montag bis Donnerstag 9 – 16 Uhr
  • Freitag 9 bis 12:30 Uhr