Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Google Fonts, Youtube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer .

KSV OWL erfolgreich am 01.01.2024 gestartet

07. Februar 2024

Die Klärschlammverwertung OWL GmbH (KSV OWL) mit Sitz in Bielefeld hat am 01.01.2024 sehr erfolgreich den Auftrag der Klärschlammentsorgung in Ostwestfalen-Lippe, Teilen des Regierungsbezirks Arnsberg und Niedersachsens gestartet. Als eine der größten Kooperationen ihrer Art, verantwortlich für 78 Kommunen und Verbände, hat sie den Transport und die Entsorgung über verschiedene Partner ab diesem Jahr sicherzustellen. Mit dem Bau der Klärschlammverwertungsanlage in Bielefeld wird im Jahr 2024 begonnen, wie jüngsten Presseberichten der Stadtwerke Bielefeld bereits zu entnehmen war. Auch der Klärschlamm des Abwasserwerkes Herste in Bad Driburg wird in den nächsten Jahren über diesen Weg entsorgt. „Wir sind froh, einen wirtschaftlichen, verlässlichen und nachhaltigen Vertragspartner für unsere Klärschlammentsorgung gefunden zu haben. Besonders freue ich mich, dass es ein regionaler Partner ist und der Klärschlamm nicht, wie branchenüblich, im europäischen Ausland entsorgt werden muss“, ist Sebastian Menne, Betriebsleiter Abwasserwerk, zufrieden mit der gefundenen Lösung.