Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Google Fonts, Youtube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer .

Ab 2024 werden die Kinderreisepässe bundesweit durch eine neue Lösung ersetzt

07. Dezember 2023

Ab dem 01.01.2024 werden bundesweit anstelle der Kinderreisepässe normale Reisepässe ausgestellt, wie es sie bislang nur für Erwachsene gab. „Das bedeutet: ab dem 01. Januar stellt auch die Stadt Bad Driburg keine Kinderreisepässe mehr neu aus und verlängert diese nicht mehr“, erklärt Nico Kappe, Mitarbeiter im Bürgerbüro der Stadt Bad Driburg. Grund dafür sei das neue „Gesetz zur Modernisierung des Pass-, des Ausweis- und des ausländerrechtlichen Dokumentenwesens“. „Eltern, die mit ihren Kindern im Ausland Urlaub machen wollen, müssen von da an entweder einen normalen Reisepass oder einen Personalausweis für ihre Kinder beantragen“. Dabei komme es natürlich auch auf das Reiseziel der Eltern an. In der EU genüge in der Regel ein Personalausweis. Bei internationalen Reisen werde ein Reisepass benötigt.

Was bedeutet das für die Eltern?
Der Personalausweis und Reisepass werden von der Bundesdruckerei produziert. Für einen Personalausweis braucht die Bundesdruckerei in der Regel zwei bis drei Wochen. Für einen Reisepass kann die Produktionszeit auch bis zu sechs Wochen betragen.
Daher müssen Eltern sich rechtzeitig um ein neues Ausweisdokument für ihre Kinder kümmern.
Eine kurzfristige Ausstellung, wie bei dem Kinderreisepass ist ab Januar 2024 nicht mehr möglich.

Was ist mit den Kinderreisepässen, die nach dem 1. Januar noch gültig sind?
Die Kinderreisepässe bleiben ganz normal gültig und können bis zum Ablauf benutzt werden.

Warum gibt es bald keinen Kinderreisepass mehr?

Der Kinderreisepass ist eines der wenigen Ausweisdokumente ohne Chip. Dadurch ist er nicht so sicher wie Ausweisdokumente mit Chip. In einem Chip werden unter anderem elektronische Sicherheitsmerkmale gespeichert. Diese machen es schwer, das Ausweisdokument zu fälschen; zudem sind die Dokumente am Flughafen oder beim Zoll leichter zu kontrollieren.

Informationen zum Beantragen eines Personalausweises oder Reisepasses stehen auf unserer Internetseite unter: Rathaus Online/Einrichtung Bürgerservice