Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Google Fonts, Youtube-Videos, OpenStreetMaps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer .

Politiker besichtigen die neuen Löschfahrzeuge vor dem Rathaus

02. November 2023

Die Feuerwehr Bad Driburg hat zwei neue Fahrzeuge erhalten. Als Auftakt zur letzten Ratssitzung am Montag stellten die Kameraden den Politikern die Fahrzeuge gerne persönlich vor dem Rathaus vor und beantworteten alle Fragen zur modernen Technik. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug 20 (HLF 20) wird künftig dem Löschzug Bad Driburg zur Verfügung stehen. Es führt einen 2200-Liter-Wassertank für die Brandbekämpfung mit und verfügt über schweres, technisches Gerät zur Rettung von Personen. Darüber hinaus ist das Fahrzeug mit einem Sprungpolster, einem Stromgenerator, Schaummittel und diversen Löschgeräten sowie mit Verkehrssicherungsmaterial ausgestattet. „Es ist immer schön zu sehen, wenn wir in der Stadt Bad Driburg auf dem neuesten Stand der Technik sind und somit bestens für die Zukunft gerüstet“, lobte Bürgermeister Burkhard Deppe.

Das Löschfahrzeug 10 (LF 10) wird bei der Löschgruppe Dringenberg stationiert sein. Es verfügt unter anderem über einen 1200-Liter-Wassertank für die schnelle Brandbekämpfung vor Ort und Material für eine schnelle Herstellung der Wasserversorgung über weite Strecken. Beide Fahrzeuge haben einen 300 PS starken Motor und besitzen einen identischen Geräteaufbau. In der Mannschaftskabine finden jeweils neun Kameraden Platz, wovon vier Plätze mit Atemschutzgeräten ausgestattet sind. Sie können während der Fahrt angelegt werden, um wertvolle Zeit zu sparen.

„Die neuen Fahrzeuge lösen zwei alte Fahrzeuge ab, die mittlerweile schon 33 Jahre (HLF 20 in Bad Driburg) bzw. 36 Jahre (LF 16 in Dringenberg) im Einsatz waren“, berichtet Andreas Rehermann, Leiter der Feuerwehr Bad Driburg. Sie geben mit moderner Technik der Feuerwehr die Möglichkeit schneller und effizienter zu arbeiten.


Neue Feuerwehrfahrzeuge vor dem Rathaus präsentiert