Bad Driburg Panorama
Bad Driburg Panorama
 
 
Bad Driburg Panorama
1

NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser zeichnet in Herste Unternehmen für betriebliches Umweltmanagement aus

02.09.2019

33 konkrete Maßnahmen für Umwelt- und Klimaschutz sind in den neun teilnehmenden Betrieben aus dem Kreis Höxter binnen eines Jahres intensiver Netzwerkarbeit erarbeitet worden. Das ist die beeindruckende Bilanz der zweiten Runde Ökoprofit im Kreis Höxter, mit denen sich in den nächsten drei Jahren bis zu 5,65 Millionen Kilowattstunden Energie, 398 Kubikmeter Wasser, 33 Tonnen Abfall und 1.807 Tonnen CO2 in den Unternehmen einsparen lassen. Ökoprofit, das steht für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen in Unternehmen bei einem zugleich hohem Maß an Wettbewerbsfähigkeit.

Im Rahmen der feierlichen Abschlussveranstaltung im Leonardo GlassCube am vergangenen Donnerstag erhielten die Firmenvertreter und deren Umweltteams ihre Auszeichnungen für besondere Leistungen im betrieblichen Umweltschutz aus der Hand von Frau Ministerin Ursula Heinen-Esser persönlich überreicht. Zuvor hatte sich die Ministerin in das Goldene Buch der Stadt Bad Driburg eingetragen.

In seiner Begrüßungsrede stellte Landrat Friedhelm Spieker die Bedeutung für das das konkrete Handeln eines jedes Einzelnen für den Umwelt- und Klimaschutz heraus und sprach den Unternehmen seinen Dank für deren Vorreiterrolle aus. Frau Christa Heinemann als erste stellvertretende Bürgermeisterin bilanzierte anschließend, dass vier der Betriebe aus Bad Driburg stammen und deren Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen im Stadtgebiet erfolgen werden. Das sei ein tolles Ergebnis und die gute Teilnehmerresonanz aus Bad Driburg das Resultat einer intensiven und guten Zusammenarbeit im Klimaschutz auf Kreis- und kommunaler Ebene. Aus Bad Driburg kommen die Firmen: Buddenberg Kunsstoffe Fliegel GmbH &Co.KG, glaskoch B.Koch jr. GmbH & Co.KG, Textile Mietdienste Wäscherei Schopp GmbH und die Wieneke Color Pulverbeschichtung GmbH.

Das Projekt Ökoprofit ist durch das NRW-Umweltministerium gefördert. Durchgeführt wurde die zweite Runde von der B.A.U.M. Consult GmbH, Hamm. Kooperationspartner sind die Kreisverwaltung Höxter, die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbH, die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg, regional die IHK Ostwestfalen zu Bielefeld und die technische Hochschule OWL. Kooperationspartner auf Landesebene sind die Energieagentur NRW und die Effizienzagentur NRW.

Anschrift

Stadt Bad Driburg
Am Rathausplatz 2
33014 Bad Driburg

Kontakt

Tel.: 05253 / 88-0
Fax: 05253 / 88-135
info@bad-driburg.de

Funktionen

Hinweise

 

Anschrift

Stadt Bad Driburg
Am Rathausplatz 2
33014 Bad Driburg

Kontakt

Tel.: 05253 / 88-0
Fax: 05253 / 88-135
info@bad-driburg.de

Oft gesucht

Hinweise

Besuchen Sie uns auch hier